Unser Büro verfügt über einen modernen Achsmessstand (Hofmann 3D-Achsmessgerät). Dank dieser modernen Ausstattung sind wir in der Lage, unmittelbar bei der Schadenaufnahme in unserer Prüfhalle den Zustand der Achsgeometrie Ihres Fahrzeuges zu beurteilen.

Wenn im Falle eines Unfallschadens ein Rad involviert ist, dann ist eine Beeinträchtigung der Achsgeometrie optisch meistens nicht zu erkennen. Damit Sie aber mit Ihrem Fahrzeug weiter sicher unterwegs sind und die prognostizierten Reparaturkosten für z.B. ein Schadengutachten vollständig sind, ist es unumgänglich, die Achsgeometrie zu vermessen.

Durch die Vermessung ist es möglich festzustellen, ob eine unfallbedingte Beeinträchtigung der Achsgeometrie vorliegt oder ausgeschlossen werden kann. Das erhöht nicht nur die Qualität des Gutachtens, es dient der Sicherheit Ihres Fahrzeuges und spart auch Ihre Zeit, da ein weiterer Termin unnötig wird.